Texte für dualseelen

Für mich ist es von großer Bedeutung, meine Gedanken schriftlich zu ordnen, ihre tiefere Essenz auszuloten.
Mir hilft das, im Leben zurechtzukommen. Mögen meine Texte auch meinen Leserinnen helfen!
Falls jemand einen Kommentar schreiben möchte, freue ich mich sehr. (Bitte in das jeweilige Kommentarfeld am Ende der Texte eintragen.)
 

Hinweis zum URHEBERRECHT:
Für alle hier veröffentlichten Texte, die ich nach und nach erweitere, gilt © Kristina Grasse.
Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Veröffentlichung und jede Art der Verwertung nur mit meiner persönlichen, schriftlichen Genehmigung und der üblichen und rechtlich notwendigen Zitierung und Quellenangabe.

meine bücher:

hier kannst du mein neuestes Buch "ein gehäutetes herz" bestellen:

https://tredition.de/publish-books/?books/ID104049/Ein-gehaeutetes-Herz

 

 

Hier kannst du mein "handbuch für dualseelen-frauen" bestellen:

https://tredition.de/publish-books/?books/ID98308/Handbuch-fuer-Dualseelen-Frauen

 

 


LIEBE:

Ich versuche den Begriff „bedingungslose Liebe“ zu vermeiden, einfach deshalb, weil das Spezifische reiner Liebe nun mal die Bedingungslosigkeit ist. Liebe an Bedingungen zu knüpfen, ist ein Widerspruch in sich.

Liebe schmerzt übrigens nie – es sind „nur“ die unerfüllten Erwartungen, die schmerzen. Und so halten wir oft das für Liebe, was bei genauerer Betrachtung eher der Wunsch nach Liebe ist, die Sehnsucht nach Nähe, das Bedürfnis, gebraucht zu werden, die Angst vor Einsamkeit und vieles mehr. All das ist mit sehr bewegenden Gefühlen verbunden, die du intensiv erlebst und unter Umständen für tiefe Liebe hältst. Doch was hier vor allem sichtbar wird – und das betrifft uns alle –, sind die ungestillten Bedürfnisse unseres verletzten inneren Kindes. Als Kind muss man um seiner selbst willen geliebt werden, und das heißt bedingungslos, ohne jegliche Einschränkung. Kaum einer hat das in seiner Kindheit erfahren. Mehr noch: Nach meiner Beobachtung haben alle vom Dualseelenleid Betroffenen in ihrer Kindheit Erfahrungen von (Macht-)Missbrauch, Liebesentzug oder sonstige destruktive Beziehungsmuster erlebt, die mit Liebe nicht das Geringste zu tun haben. Triffst du dann auf deine Dualseele, brechen all deine tiefen Verletzungen und Wunden auf. Deine Liebesbedürftigkeit, dein tiefer Wunsch, ganz und gar zu lieben, geliebt zu werden und zu verschmelzen, ist demnach nichts anderes, als endlich dein in deiner Kindheit geprägtes Liebesdefizit zu heilen. So werden auch manche Ehen letztlich von Kindheitstraumata zusammengehalten: Der eine erhofft sich vom anderen Erlösung und umgekehrt – freilich meist ein sehr unbewusster Vorgang, der zwangsläufig zu Enttäuschungen führen muss.

Unabhängig wie die Situation im Detail aussehen mag: Solange du Liebe und Heilung vom anderen erwartest, wirst du Liebe und Heilung nicht bekommen. Liebe hat meiner Erfahrung nach nichts mit Gebrauchtwerden und/oder Habenwollen, sondern ausschließlich mit dem reinen Sein zu tun.

Und deshalb fordere ich dich auf: Konzentriere dich auf dich selbst! Hier und heute. Lerne dich selbst tief kennen, deinen Wert und deinen inneren Reichtum. Lerne dich selbst lieben! Das ist die Grundlage für die Liebe, die du dann in einer Partnerschaft leben kannst.

Ob du im Zustand wahrhaftiger Liebe bist, zeigt sich letztlich darin, ob das Verhalten anderer oder bestimmte Situationen bei dir noch Gefühle antriggern können wie Wut, Ohnmacht, Verletzung und dergleichen. Bist du tatsächlich voller reiner Liebe, kann schlicht nichts mehr getriggert werden, d.h. negative Gefühle entfalten in dir keinen Raum mehr. Das heißt nicht, dass du dem anderen oder der Welt gegenüber gleichgültig bist, es heißt „nur“, dass du alles Verletzte in dir geheilt hast und auf bestimmte Schlüsselreize nicht mehr – mit unter Umständen dich flutenden Gefühlen – reagierst. Es gibt nicht sehr viele Menschen, die wirklich so weit sind, denn es ist eine Lebensaufgabe, also habe Geduld mit dir …

ÄNGSTE:

Angst ist ein mächtiges Gefühl. Mitunter ein übermächtiges. Eines, das dein Leben womöglich so sehr bestimmt, dass du dieses einzigartige Leben in seiner Vielfalt nicht wirklich leben kannst. Angst ist ein wichtiges Gefühl, das du dir genau ansehen solltest, weil es dir zeigt, wo deine – gerne auch missachteten – Verletzungen und Wunden liegen. Gerne drücken wir die Angst weg, weil sie nicht sein darf, weil sie nicht in diese Zeit passt, in der alle so cool wirken. Aber Angst lässt sich nicht wegdrücken. Wird sie gedeckelt, sucht sie sich andere Wege, um sichtbar zu werden. Und im schlimmsten Fall macht sie dich krank. Deine Ängste zeigen dir all das, was in dir (noch) unbearbeitet ist. So gesehen ist jede deiner Ängste ein Geschenk oder eine Freundin. Sie kann dich übrigens auch schützen, etwa wenn sie sich dir wie ein sicherer Instinkt in einer bedrohlichen Situation zeigt. Angst kann aber auch getarnt daherkommen: getarnt als vermeintliche Stimme der Vernunft. Angst wird oft dann angetriggert, wenn du eine Situation nicht aushalten kannst oder abwenden willst – Angst verhindert so echte Entwicklung in dir. Angst ist dann nichts anderes als Zweifel, Blockade, Fessel.
Mit der Mentalen Resonanz Methode kann ich dir wirkungsvoll helfen, deine Ängste allmählich abzubauen.

DUALSEELEN:

Eine Dualseelenliebe ist die Liebe zweier Seelen, die ursprünglich einer Seele entsprangen, um dann in zwei verschiedenen Körpern zu inkarnieren. Das wiederholt sich viele Leben lang, also in unterschiedlichen Inkarnationen, und zwar so lange, bis beide Seelenpartner ihre jeweiligen Lernaufgaben – in der Regel unabhängig voneinander – gemeistert haben. So weit die Meinung vieler Betroffener. Ob das tatsächlich so ist, weiß ich nicht. Was ich aber definitiv sagen kann: Genau so fühlt es sich an.

LOSLASSEN:

Loslassen als Begriff ist völlig überfrachtet. Und Loslassen als Haltung hat immer das im Blick, was oder wer losgelassen werden soll. Und genau hier zeigt sich das Problem beim Loslassen: Beschließt du, etwas oder jemanden loszulassen, fokussiert du dich genau darauf und erreichst folglich das Gegenteil.